Exkurs: Exportrisikoversicherung

Die Exportrisikogarantie (ERG) aus dem Jahre 1958 ist im Rahmen des Gesetzes über die Schweizerische Exportrisikoversicherung (SERV) 2004 durch die neue Exportrisikoversicherung ersetzt worden. 

Die Schweizerische Exportrisikoversicherung bietet Schweizerischen Exporteuren die Möglichkeit das private Käuferrisiko zu decken. Sie übernimmt gegen eine Prämie die politischen und wirtschaftlichen Risiken von Exportgeschäften, namentlich die Zahlungsausfälle.

Der damals bestehende selbständige Fonds wurde 2007 in eine selbständige öffentlich-rechtliche Anstalt als Rechtsträger mit dem Namen Schweizerische Exportrisikoversicherung (SERV) umgewandelt.

Alternative:

  • Private Versicherer

Drucken / Weiterempfehlen: